Lebensmittelinformationsverordnung LMIV verlangt Nährwerttabelle

Seit Ende 2016 ist eine Änderung der Lebensmittelinformationsverordnung in Kraft getreten. Diese verlangt nun für fast alle vorverpackten Lebensmittel auf dem Etikett bestimmte Angaben.

Was muss auf einer Verpackung stehen?

Unter Anderem muss seitdem auf dem Etikett auch die Nährwerttabelle mit den 7 Haupt Nährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker, Salz und kcal/ KJ) je 100g klar zu erkennen sein.

Für kleine Betriebe eine Herausforderung

Dies stellt insbesondere kleinere Manufakturen und Lieferant vor einige Herausforderungen. Die Berechnung der Nährwerttabelle gehört nicht wirklich zum direkten Haupttätigkeitsfeld eines Kochs bzw. Manufakturbetreibers. Da es sich zudem häufig um kleine Betriebe handelt, sind die Betreiber häufig sowieso schon stark ausgelastet und haben weder Zeit noch Geduld sich mit der Berechnung der Nährwerte auseinander zu setzen.

Häufig bleibt dann nur der Gang zum Labor. Um die Nährwerttabelle für eigene Rezepturen zu ermitteln, kann man Proben des Lebensmittels ins Labor schicken. Man erhält dann eine vollständige Analyse deiner Rezepturen inklusive aller Angaben, die man die für Nährwerttabelle benötigt. Allerdings sind diese Analysen ziemlich kostspielig und dauern meistens auch länger.

Zudem ist die aufwendige Analyse im Labor häufig gar nicht erforderlich. Die LMIV verlangt keine 100% akkurate Angabe sondern räumt gewisse Toleranzen ein bei der Angabe der Nährwertangaben. Das macht auch Sinn, denn häufig schwanken die Angaben auch je nach Zutat, insbesondere bei frischen Zutaten unterliegen die Nährwerte einer deutlichen Schwankungsbandbreite. Die LMIV erlaubt auch, dass man für gängige Lebensmittel Durchschnittswerte ansetzt. Für bereits verarbeitete Lebensmittel erhalten Gastronomiebetriebe in der Regel sowieso ein Produktinformationsblatt von ihren Lieferanten, welches wiederum die Nährwerte der fertig verarbeiteten Lebensmittel anzeigt.

Mit diesen Werten kann man dann die notwendigen Angaben seiner eigenen Rezepturen für die Nährwerttabelle ermitteln. Wem das zu kompliziert ist, dem kann ich möglicherweise helfen.

Nährwertberechnung mit dem Rezeptrechner

Mit dem Rezeptrechner Online (www.rezeptrechner-online.de) biete ich kostenlose, einfache Möglichkeiten diverse Nährwerte für vollständige Rezepte, je Portion und je 100g zu berechnen.

Du benötigst eine Neuberechnung der Nährwerte deiner Rezepturen?

Dann schreib mir eine kurze Nachricht an [email protected]